Einsätze - Brand, Ölspur und ein Fehlalarm

Werdau.

Mehrere Einsätze haben am Mittwoch die Feuerwehren der Region auf Trab gehalten. Eine starke Rauchentwicklung rief kurz vor 8Uhr die Wehren von Werdau und Steinpleis auf den Plan. In einem Autohaus an der B 175 in Werdau hatte in einem Lagerraum im Werkstattbereich ein Akku Feuer gefangen, mit dem Fahrzeuge gestartet werden. "Die Mitarbeiter hatten schon versucht, ihn zu löschen. Doch das Teil war extrem heiß", sagte der Werdauer Gemeindewehrleiter Henning Tröger. Die 25 Kameraden erledigten das und lüfteten die Räume. Zu Schaden kam niemand. Die Steinpleiser Wehr musste 10.30 Uhr eine Ölspur beseitigen, die sich vom Kaufland bis zum Kreisverkehr zog. Verursacher unbekannt. Gegen 16Uhr rückten die Wehren von Werdau und Langenhessen sowie Polizei und Stadtwerke in die Hermannstraße in Werdau aus. "Dort hatte jemand eine Explosion der Gasleitung gemeldet", sagte Tröger. Vor Ort konnte nach Messungen Entwarnung gegeben werden. (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...