Eispiraten: Spendenaktion geht in die Verlängerung

900 Fans unterstützen den Eishockey-Zweitligisten aus Crimmitschau in der Coronakrise mit einer Finanzspritze

Crimmitschau.

Rund 125.000 Euro hat die Crowdfunding-Kampagne mit dem Titel "Nur zusammen" bisher in die Kasse des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau gespült. Die Aktion, die zunächst nur bis zum Wochenende laufen sollte, wurde bis zum Donnerstag verlängert. "Wir haben bislang einen sehr positiven Zuspruch. Auch in den vergangenen Tagen haben wir zahlreiche Spenden erhalten, weshalb wir uns dazu entschlossen haben, die Kampagne zu verlängern. Das ist mit der Hoffnung verbunden, das angestrebte Ergebnis von 150.000 Euro zu erreichen", teilte Eispiraten-Geschäftsführer Jörg Buschmann mit. Damit soll ein Teil des Defizites ausgeglichen werden, welches durch den Abbruch der Saison in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) aufgrund der Coronavirus-Pandemie entstanden ist.

900 Spender unterstützen bisher die Crowdfunding-Kampagne. Dahinter verbergen sich weitaus mehr Einzelpersonen. "Es gibt auch zahlreiche Sammelüberweisungen, die unter anderem von Fangemeinschaften und Familien eingegangen sind", sagte der Fanbeauftragte Norman Pilling. Er freute sich, dass in den letzten Wochen über verschiedene Kanäle regelmäßig auf die Aktion aufmerksam gemacht werden konnte. Dazu trugen unter anderem die Video-Botschaften von Anhängern und ehemaligen Eispiraten-Akteuren bei. "Ich war zunächst davon ausgegangen, dass wir nur 75.000 Euro zusammenbekommen. Wir können - auch im Vergleich zu anderen Standorten in der DEL 2 - mit dem aktuellen Zwischenergebnis mehr als zufrieden sein", sagte Pilling.

Unter allen Spendern können einige Eishockey-Souvenirs verlost werden. Dazu gehören eine Goalie-Maske von Michael Bitzer, eine Dauerkarte, ein Cap von Dominik Kahun und eine Trainingsjacke von Marco Nowak. Zudem sollen die Namen von allen Fans, die mindestens 10 Euro überwiesen haben, in der neuen Saison auf dem Mannschaftsbus der Eispiraten Crimmitschau zu lesen sein und den riesigen Schriftzug "Nur zusammen" ergeben. (hof)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.