Erneut Automat in Westsachsen gesprengt

Lauterbach.

Erneut sind Automatensprenger in Westsachsen unterwegs gewesen. Nachdem die Polizei in den letzten Wochen über Fälle in Zwickau und Crimmitschau informierte, haben die Täter diesmal im ländlichen Bereich ihr Unwesen getrieben - im Neukirchener Ortsteil Lauterbach. Dort wurde am Samstagabend gegen 21 Uhr der Zigarettenautomat, der sich in der Nähe des Gasthofes befindet, zerstört. Die Polizei kann bisher noch keine Angaben zum Wert des Diebesgutes und zum Sachschaden machen. Dazu ist erst ein Gespräch mit dem Betreiber des Automaten erforderlich. Einen Teil des Kleingeldes konnten die Beamten im Umfeld des Tatortes einsammeln. "Es hat ganz schön gerumst", beschreibt der Lauterbacher Ortsvorsteher Frank Neumann (parteilos) den Knall. Er vermutet, dass die Automatensprenger den Tatort bewusst ausgewählt haben. Der Grund: Der Gasthof war am Wochenende wegen Urlaub geschlossen. Darauf weist auch ein Schild am Eingang hin. Neumann: "Normalerweise ist im Gasthof am Samstag um die Zeit noch Betrieb."

Ein Blick in die Statistik: Im Landkreis Zwickau sowie im Vogtlandkreis wurden im vergangenen Jahr 85 Angriffe auf Automaten verübt. In 65 Fällen gelangten die Täter an das Innere. Allein die Anzahl der gesprengte Automaten hat sich im vergangenen Jahr verfünffacht. Gesprengt wurden auch zwei Geldautomaten, während Fahrkartenautomaten 2019 verschont blieben. (hof/mit nkd)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.