Erste Dampftage unter neuer Leitung

Werdau.

Die Dampftage finden am Wochenende im Stadt- und Dampfmaschinenmuseum in Werdau statt. Zum 21. Mal kommen voraussichtlich 16 Aussteller aus Deutschland und Österreich nach Werdau, um ihre selbst gebauten und funktionstüchtigen Dampfmaschinen- modelle zu präsentieren. Das erste Mal werden die Tage von Markus Döscher organisiert, der die Leitung des Museums im April von Hans-Jürgen Beier übernahm. Neben den Modellen soll auch die hauseigene Dampfmaschine aus dem Jahr 1899 vorgeführt werden. Das erarbeitete Hygienekonzept sieht vor, dass auf dem gesamten Gelände ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden soll. Das Museum hat am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. (trhe)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.