Fahrfehler ruft Polizei auf den Plan

Leubnitz.

In der Nacht zum Mittwoch ist ein 40-Jähriger mit einem Audi auf der Bahnhofstraße in Richtung Hauptstraße in Leubnitz unterwegs gewesen. Er fiel der Polizei auf, weil er entgegen der Einbahnstraßenregelung auf der Straße weiterfuhr. Beamte stoppten den Mann und nahmen dabei Alkoholgeruch wahr. Ein Schnelltest ergab 1,44 Promille. Die Polizisten brachten den 40-Jährigen zur Blutentnahme in ein Krankenhaus und kassierten seine Fahrerlaubnis ein. (rdl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...