Fallzahlen sinken, Inzidenz noch nicht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Landkreis.

Die vom Landratsamt gemeldeten Neuinfektionen im Kreis Zwickau sind im Vergleich zur Vorwoche gesunken, was sich aber noch nicht stark auf den Inzidenzwert auswirkt. Die Behörde meldete am Mittwoch 468 Neuinfektionen, während es in der Vorwoche keinen Tag weniger als 500 neue Fälle gegeben hat. Zudem wurden neun neue Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronainfektion gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die angibt, wie viele Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen nachgewiesen wurden, stieg am Mittwoch nach Angaben des Robert-Koch-Instituts leicht von 1132,9 auf 1143,8. Bundesweit liegt der Kreis Zwickau damit auf Platz 16 der am stärksten betroffenen Landkreise und kreisfreien Städte. (ael)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.