Feuerwehr: 32 Mal ging der Pieper in Steinpleis

Wehr hat bei ihrem Jahrestreffen nicht nur das Einsatzgeschehen im Blick

Steinpleis.

Für Ortswehrleiter Marcel Dietel war die Jahreshauptversammlung seiner Wehr dieses Mal schon etwas Besonderes. Schließlich fand diese nicht mehr im Sportlerheim an der Römertalbrücke statt, nachdem die Gaststätte zu Jahresbeginn geschlossen hatte. "Das Sportlerheim war die letzte öffentliche Gaststätte in Steinpleis, wodurch unser Ort wieder ein Stück Identität verloren hat", sagte der 41-Jährige. Schließlich hänge an diesem Trend auch die örtliche Feuerwehr dran. "Auch wir brauchen ständig Fachpersonal, doch wer sollte sich für uns in Steinpleis interessieren", sagte Wehrleiter Dietel, für den es im Ort in Sachen Steigerung der Attraktivität genügend Arbeit gibt.

Zumindest hat die Steinpleiser Feuerwehr im vergangenen Jahr mit dem neuen Hilfsgruppenlöschfahrzeug 20 an Attraktivität gewonnen. Es ersetzt den in die Jahre gekommenen LO. Der Ortswehrleiter konnte Dustin Knoblauch und William Schuhknecht von der Jugendfeuerwehr in der aktiven Abteilung willkommen heißen, die derzeit vier Frauen und 26 Männer zählt. Zur Jugendfeuerwehr kamen im vergangenen Jahr drei Kinder und Jugendliche hinzu, die allerdings noch keine Einsätze mitfahren. Von denen hatten die Steinpleiser summa summarum 32, wobei sich die Alarmierungen zu Bränden und Brandmeldeanlagen sowie technischen Hilfeleistungen die Waage hielten. "Unsere Kernaufgaben lagen bei Verkehrsunfällen, Ölschäden und Türnotöffnungen", sagte Dietel.

In Sachen Kultur wurde unter der Federführung des Feuerwehrvereins mit dem Ortschaftsrat und dem Heimatverein auf dem Anger eine "Ostalgieparty" veranstaltet, bei der auch die Tradition des Hähnekrähens wiederbelebt wurde. "In diesem Jahr wollen wir zu unserem 130-jährigen Bestehen im Juni an der Turnhalle ein würdiges Heimat- und Feuerwehrfest feiern", kündigte Marcel Dietel an.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.