Fraureuth macht Unternehmer zum Ehrenbürger der Gemeinde

Frank Schlegel, Chef der Firma Spindel- und Lagerungstechnik, erhielt die höchste Auszeichnung, die die Kommune zu vergeben hat. Er ist die zweite Person in der Geschichte des Dorfes, der diese Ehre zuteil wurde.

Fraureuth.

Die Gemeinde Fraureuth hat einen neuen Ehrenbürger. Verliehen wurde die Auszeichnung an Frank Schlegel, Geschäftsführer der Firma Spindel- und Lagerungstechnik (SLF). Während der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Unternehmens nahm der Geschäftsmann von Bürgermeister Matthias Topitsch (CDU) die Ehrung in Empfang. Die Würdigung erfolgte auf Beschluss des Gemeinderates. Das Gremium hatte darüber zuvor in geheimer Sitzung entschieden. Frank Schlegel ist der zweite Bürger in der Geschichte von Fraureuth, dem die Ehre zuteil wurde. Der bisher einzige Ehrenbürger in der Kommune war Erich Glowatzky. Die Verleihung des Titels liegt bereits 24 Jahre zurück. Erich Glowatzky starb 1999.

"Frank Schlegel hat als erfolgreicher Unternehmer die Entwicklung der Gemeinde Fraureuth in den zurückliegenden Jahren maßgeblich mitgeprägt. Sein Engagement ist beispielgebend. Tradition, Geschichte und Brauchtum seiner Heimatgemeinde mit ihren Ortsteilen sind ihm Herzensangelegenheit", sagt das Gemeindeoberhaupt in seiner Laudatio vor der gesamten Belegschaft der SLF. Die Firma, die Frank Schlegel seit seiner Gründung führt, ist der größte Arbeitgeber in der Gemeinde und mit 340 Beschäftigten auch eines der bedeutendsten Unternehmen in der Region. Die meisten Beschäftigten kommen aus dem Ort. Wenn es um das Wohl seiner Mitarbeiter geht, zeigt sich der gebürtige Werdauer großzügig und unterstützt als Geschäftsmann oder gemeinsam mit seiner Frau als Privatpersonen zahlreiche Projekte in Fraureuth sowie in den Ortsteilen. Das Ganze geschieht ohne viel Aufhebens oder dass die Öffentlichkeit davon erfährt. Die finanzielle Unterstützung reicht von Vereinen, Kindereinrichtungen, Organisationen bis hin zu Vorhaben der Ortschaftsräte. "Die Auszeichnung kommt für mich völlig überraschend. Umso mehr freue ich mich darüber. Was ich bisher tat, habe ich gern gemacht", erklärt Frank Schlegel.


Auch erster Ehrenbürger war ein erfolgreicher und heimatverbundener Unternehmer

Erich Glowatzky war bisher der einzige Ehrenbürger von Fraureuth. Die Ehrung erfolgte anlässlich seines 85. Geburtstages 1994. Geboren wurde Erich Glowatzky 1909 in Fraureuth und verbrachte auch im Dorf seine Kindheit. 1935 wanderte er nach Australien aus und startete als Maschinenbau-Unternehmer eine erfolgreiche Karriere. Der Kontakt in seine alte Heimat brach nie ab. Besonders das Engagement für Kinder und Jugendliche sowie Senioren lag ihm am Herzen, und sie wurden großzügig unterstützt. Glowatzky gründete noch zu Lebzeiten eine Stiftungen, mit deren Kapital noch immer verschiedene Vorhaben in der Gemeinde finanziert werden. Der Mäzen starb 1999 in Baden-Baden. Beerdigt wurde er auf dem Friedhof in Fraureuth. (umü)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...