Frisches Gemüse, toller Sound und ein unerwartetes Treffen

Diesterwegoberschule Werdau hat neue Leiterin. Young People Big Band spielt in Fraureuth. Eispiraten-Kapitän trifft Stürmerstar aus Kanada.

André Schietzold (32, Foto oben), Kapitän des Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau, hat in München den Kanadier Sidney Crosby (31) getroffen. Ein Schnappschuss mit dem Eishockeystar von den Pittsburgh Penguins, der auch in den sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde, entstand vor wenigen Tagen in der bayerischen Landeshauptstadt, wo sich Schietzold mit seinem ehemaligen Mitspieler Matthias Forster im italienischen Restaurant "L'Osteria" traf. Dort lief ihnen der zweifache Olympiasieger mit der kanadischen Nationalmannschaft, der mehr als 1000 Einsätze in der NHL absolviert hat, über den Weg.


"Ich habe ihn gleich erkannt und wusste aufgrund der auffälligen Oberschenkel, dass es sich um Sidney Crosby handeln muss", erzählt André Schietzold, der gemeinsam mit Matthias Forster um ein Erinnerungsfoto gebeten hat. Sidney Crosby erfüllte den Wunsch anstandslos. Auf ein längeres Gespräch hat André Schietzold verzichtet. "Darüber ärgere ich mich etwas. Schade, dass ich nichts über Crimmitschau erzählt habe", sagt Schietzold. (hof)


Solveig Rudolph (35), Leiterin der integrativen Kindertagesstätte "Kindervilla Jona" in Crimmitschau, hat mit Mädchen und Jungen aus der Vorschulgruppe ein großes Gemüsebeet im Garten der Johanniter-Einrichtung angelegt. Die Einrichtung, in der 103 Mädchen und Jungen von Krippe bis Hort betreut werden, wurde von der Edeka-Stiftung "Gemüsebeete für Kids" ausgewählt. "Mit diesem Projekt sollen die Kinder zu Gärtnern werden", sagt Katja Böwe, Pressesprecherin der Johanniter-Unfall-Hilfe in Werdau.

Ein Team der Edeka-Stiftung legte gemeinsam mit den Mädchen und Jungen ein Gemüsehochbeet an. Dazu brachten sie Setzlinge, Pflanzensamen, Schürzen und Gießkannen sowie Lernmaterialien mit nach Crimmitschau. "Nun übernehmen unsere Vorschulkinder selbst Verantwortung für ihr Beet und können das Gemüse dann auch ernten und verarbeiten." (rdl)


Elke Schuppe (51) ist die neue Leiterin der Diesterwegoberschule in Werdau. Für die gebürtige Zwickauerin ist es in ihrer beruflichen Laufbahn die vierte Schule. "Ich habe mich von Baden-Württemberg aus auf diese freie Stelle beworben. Mein Mann und mein 28-jähriger Sohn haben mich unterstützt und mir zugeredet. Es war eine Familienentscheidung, wieder zurückzukommen."

Derzeit macht sich die Diplomlehrerin für Deutsch und Geschichte mit dem Ablauf in der Diesterwegschule, in der 309 Schüler lernen und 22 Pädagogen unterrichten, vertraut. "Es ist die Zeit des Kennenlernens. Mir ist es wichtig, dass weitreichende Entscheidungen von allen getragen werden. Und ich möchte, dass unsere Schüler, egal für welchen Bildungsweg sie sich weiter entscheiden, gut gewappnet sind." Familie sei ihr sehr wichtig, sagt Elke Schuppe. Und sie hofft, bald wieder mehr Zeit zum Lesen mittelalterlicher Romane, für den Garten, ihre Kräuter und fürs Radfahren zu haben. (rdl)


Andreas Bacher (61), Chef der Young People Big Band aus Crimmitschau, freut sich auf ein besonderes Konzert. Die rund 20 Musiker gastieren am Sonntag zwischen 10 und 13 Uhr in der alten Turnhalle in Fraureuth. Zu den drei großen B: "Es gibt Big Band, Bockwurst und Bier", sagt Andreas Bacher mit einem Augenzwinkern. Die Idee sei in Abstimmung mit dem Kunst- und Kulturförderverein aus Fraureuth entstanden. Der Termin sei bewusst auf den Wahl-Sonntag gelegt worden, damit die Fraureuther den Abstecher ins Wahllokal mit einem kulturellen Angebot verbinden können. Und wann gibt Andreas Bacher seine Stimmen ab? "Am Sonntagfrüh und damit vor dem Konzert. Den Plan haben die meisten Leute aus unserer Band", sagt der Crimmitschauer. (hof)


Timothy Eydelnant (45), USA-Generalkonsul für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, war am Mittwochabend in der Aula des Julius-Motteler-Gymnasiums in Crimmitschau zu Gast. Er beantwortete vor den rund 60 Zuhörern, zu denen auch Lehrer und Schüler gehörten, Fragen zu den Beziehungen zwischen Deutschland und den USA. "Dabei hat er - in seiner Funktion als Diplomat - sehr diplomatisch geantwortet", sagte Martin Seidel, Vorsitzender des Fördervereins der Bildungseinrichtung.

Zudem stellte Timothy Eydelnant, der im Frühjahr 2018 schon einmal in Crimmitschau zu Gast war, die Aufgaben des Konsulats vor. Der Förderverein bedankte sich mit einem signierten Buchpräsent für den Besuch. Der Kontakt zu Timothy Eydelnant wurde mit Unterstützung von Oberbürgermeister André Raphael (CDU) geknüpft. Die Gesprächsrunde soll mit zwei Veranstaltungen im Jahr, zu denen prominente Gäste eingeladen werden, etabliert werden. (hof)


Michelle Schönthal (37) wird ab 1.Juni vertretungsweise den Posten der Hauptamtsleiterin von Lichtentanne übernehmen. Sie vertritt Andrea Kreißig, die mit Monatsbeginn ihre Elternzeit antritt. Schönthal ist verheiratet und lebt in Zwickau. Sie hat im Jahr 2001 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beendet, danach das Abitur gemacht und 2008 ein Studium der Betriebswirtschaftslehre beendet. Sie war bei der Deutschen Bank beschäftigt, leitete unter anderem eine Filiale. Bürgermeister Tino Obst stellte sie zur Ratssitzung den Gemeinderäten vor. Eine ihrer ersten Aufgaben wird eine neue Satzung zur Verwendung des Vereinsmobils werden. (upa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...