Gäste schauen Töpferei-Mitarbeitern über die Schultern

Viele Neugierige haben am Samstag und am Sonntag einen Blick in die Töpferei Steuernagel an der Westbergstraße in Crimmitschau geworfen. Der Familienbetrieb beteiligte sich - neben 70 weiteren Werkstätten in ganz Sachsen - am Tag der offenen Töpferei. Andreas Steuernagel zeigte unter anderem Vivien Feder und ihrer Tochter Aenna, wie die Glasur aufgebracht und die Oberfläche gestaltet wird. "An beiden Tagen waren wieder viele Leute unterwegs, die zum Tag der offenen Töpferei in verschiedenen Werkstätten vorbeischauen", sagte Sabine Steuernagel, die unter anderem Gäste aus Bremen begrüßen konnte. Die Besucher interessierten sich beispielsweise für Gartenkeramik und Osterdekoration. In den nächsten Wochen folgen weitere Aktionen. Am 6. und 7. April findet das Osterwerkstattfest statt, am 4. und 5. Mai beteiligt sich das Team um Sabine Steuernagel am Töpfermarkt im Ortsteil Gablenz. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...