Gedenken - Stadtchef spricht mit der FAB-Spitze

Crimmitschau.

Die Idee, in einer passenden Form an den ehemaligen Jugendwerkhof in Crimmitschau zu erinnern, ist nicht vom Tisch. Oberbürgermeister André Raphael (CDU) teilte mit, dass er sich zu dem Thema im Herbst mit dem Vorstand und der Geschäftsleitung des Vereins zur Förderung von Ausbildung und Beschäftigung (FAB) verständigen will. Der FAB nutzt das Gelände in der Südstadt, auf dem sich früher der Jugendwerkhof befunden hat. Der Vorschlag, eine kleine Tafel anzubringen oder einen Ort des Gedenkens zu schaffen, kam im November 2017 bei einer Po- diumsdiskussion zur Fotoausstellung mit dem Titel "Die Jugend der anderen". In der Schau wurden Aufnahmen aus dem Jugendwerkhof gezeigt. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...