Glasfaserkabel-Riss führt zur Störung

Zwickau.

Zwickauer Kunden des Telekommunikations- und Kabelanbieters Pÿur, einer Dachmarke des Unternehmens Telecolumbus, waren seit Mittwochnachmittag von einem Ausfall ihres Anschlusses betroffen. Wie ein Unternehmenssprecher am Donnerstagvormittag auf Nachfrage erklärte, sei ein Glasfaserkabel bei Tiefbauarbeiten zerrissen worden. Betroffenwaren etwa 2000 Kunden in der Zwickauer Nordvorstadt, Weißenborn, Schneppendorf, Niederhohndorf, Crossen, Mosel und Schlunzig. Man habe am Mittwochnachmittag von dem Vorfall erfahren und alles in die Wege geleitet, um den fremd verschuldeten Schaden so schnell wie möglich zu beheben. Seit Donnerstag, 7 Uhr waren Techniker für Reparaturarbeiten im Einsatz, so der Unternehmenssprecher. Nach seiner Einschätzung sollte das Problem im Laufe des Nachmittags behoben sein. (dha)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.