Graffitiprojekt nimmt Fahrt auf

Jugendliche haben begonnen, die graue Stützwand an der Straße nach Steinpleis neu zu gestalten. Fortsetzung folgt.

Steinpleis.

Einfach war die Arbeit nicht, doch sie hat sich gelohnt. Am Wochenende haben sich rund 20 Jugendliche und deren Unterstützer getroffen, um die Stützwand am Roten Berg im Werdauer Ortsteil Steinpleis neu zu gestalten. Gemeinsam wurden alte Schmierereien und Verschmutzungen entfernt, die grauen Wände grundiert und weiß gestrichen. Für kommenden Samstag ab 13 Uhr ist geplant, die Wand bunt zu bemalen und unter professioneller Anleitung von Künstlern zu besprayen. Helfer sind dabei herzlich willkommen. Auch weitere Materialien wie Farben können die Jugendlichen gut gebrauchen, sagte Rathaussprecher André Kleber.

Mit der Resonanz auf diesen ersten Arbeitseinsatz waren die Organisatoren der Projektgruppe "MitBestimmer" überaus zufrieden. Für eine kleine Verschnaufpause sorgte dabei eine Stippvisite des Inhabers vom pakistanisch-indischen Spezialitätenrestaurant in Steinpleis, der eine große Platte mit Gemüse und Käse in Kichererbsenmehlteig für die Jugendlichen als Stärkung vorbei brachte. Auch über frischen Apfelkuchen, ebenfalls einem Dankeschön von Bewohnern, durften sich die Helfer freuen.

Unterstützung erhalten die jungen Leute bei ihem Projekt unter anderem von der Stadtverwaltung Werdau, dem EGN-Baumarkt Werdau, Farben Hölzel und der Steuerungs- und Entwicklungsgruppe kommunale Jugendbeteiligung. Letztere entwickelt seit einigen Monaten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern neue Wege der Mitgestaltung der Pleißestadt. Der Arbeitseinsatz am Samstag ist mit dem Projekt, das auf dem Bahnhof Werdau stattfindet, abgestimmt. Dort soll am Vormittag eine Verschönerungsaktion stattfinden.fp

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...