IFA-Treffen: Aufbau hat begonnen

Auf der Westtrasse findet am 26. April das 22. Oldtimertreffen statt. Die Vorbereitungen für die Großveranstaltung sind abgeschlossen.

Werdau.

Das Teilnehmerheft mit den Angaben der Gäste am IFA-Oldtimertreffen ist gedruckt, der Festplatz entlang der Westtrasse auf Werdauer Flur ist beräumt, und die ersten Hütten auf dem Festgelände sind aufgestellt. "Die Vorbereitungen liegen im Zeitplan. Nach den Osterfeiertagen gehen die Arbeiten mit dem Aufstellen der Absperrzäune und das Verlegen der Versorgungsleitungen weiter", sagt der Cheforganisator Hans-Jürgen Beier. Spätestens am Freitagmittag müssen die Vorbereitungen abgeschlossen sein. "12 Uhr wird das Gelände für die Teilnehmer freigegeben, ab 13 Uhr können die Besucher die Fahrzeuge bestaunen", sagt der Organisator.

Erwartet werden rund 500 Teilnehmer aus ganz Deutschland und bis zu 10.000 Besucher. Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung ist zum Abschluss am Sonntagmittag ein Korso der Teilnehmer durch die Werdauer Innenstadt. Der Konvoi setzt sich 13 Uhr auf dem Festgelände in Bewegung. Zu den prominenten Teilnehmern zählt Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD), der auch mit einem Oldtimer an der Rundfahrt durch Werdau teilnehmen wird. "Der Korso ist für jeden offen, der ein Fahrzeug aus DDR-Produktion besitzt. Er muss dazu kurz vor dem Start am Fest- gelände eintreffen", sagt Beier.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...