Kleine Leute staunen über schweres Gerät

Von Knirpsen auf Entdeckertour im Gewerbegebiet, Vierbeinern, die im Wasser apportieren und einer Sozialpädagogin, die sich einen Traum erfüllt.

Detlef Dressler, Niederlassungsleiter der Firma BiV (Bau- und Industriegeräte Vertriebsgesellschaft) im Crimmitschauer Gewerbegebiet, hatte am Dienstag Besuch von 13 Mädchen und Jungen der "Murmeltierbande" des Kindergartens Bosenhof Neukirchen. Der Chef hatte den ehemaligen Mitarbeiter Wolfgang Geißer aktiviert, der den Kindern in Ruhe alles zeigte. "Ich bin Rentner und auch Opa, und da macht mir der Rundgang besonderen Spaß", sagte Wolfgang Geißer.

Ob Bagger, Rüttelplatte, Kran oder Hubbühne, die Kinder kamen aus dem Staunen nicht heraus. Als Wolfgang Geißer dann den Gabelstapler in Betrieb setzte und fragte, wer mitfahren möchte, hielt es keinen mehr an seinem Platz. Nach der ersten Runde gab es für alle eine Verschnaufpause unterm extra aufgebauten Zelt. Großes Hallo gab es, als Niederlassungsleiter Detlef Dressler jedem Kind eine kleine Tüte mit nützlichen Dingen wie Brotdose, Basecap und etwas Süßem übergab. Krönender Abschluss des Firmenbesuchs war ein Foto, das auf Augenhöhe mit den Knirpsen aufgenommen wurde. (rwa)


Anett Peter, Vorsitzende des Vereins "WAT Nasse Pfoten Koberbachtalsperre", ist mit der Resonanz auf die Veranstaltung anlässlich des Tages des Hundes zufrieden. Gemeinsam haben die 14 Vereinsmitglieder am Sonntag an der Koberbachtalsperre verschiedene Aktionen für Besucher vorbereitet. "Zahlreiche Spaziergänger, aber auch rund 30 Hundehalter haben sich dafür interessiert", freute sich die Vereinsvorsitzende. Diese Form des Lehrens von Gehorsam und dem Erlernen diverser Grundregeln für die Vierbeiner ist man in der Regel auf dem Hundeplatz gewohnt. "Das Ganze geht aber auch im Wasser und ist für die Tiere viel gelenkschonender", sagt Tilo Schelenz, der stellvertretende Vereinsvorsitzende. Gezeigt wurden das Apportieren im Wasser sowie die richtige Anwendung des sogenannten Wasserarbeitsgeschirres. Die Hunde lernen aber auch, wie man ein Paddel zu einem Boot bringt, dessen Motor streikt. Zudem gab es die Möglichkeit je nach Rasse und Größe auch einmal ein Boot aus einem Gefahrenbereich zu ziehen. (rwa)


Steffen Gruna (44), Geschäftsführer des Kreisverbandes der Volkssolidarität Zwickauer Land, hat sich über die große Resonanz auf das vom Wohlfahrtsverband organisierte Sommerfest gefreut. "Wir zählten um die 400 Besucher. Dazu gehörten nicht nur zahlreiche Mitglieder, sondern auch etliche Beschäftigte aus unseren Einrichtungen", sagt Gruna. Gemeinsam verbrachten sie alle zusammen im Garten des Sitzes des Wohlfahrtsverbandes einen gemütlichen Nachmittag. "Wir wollen damit an alte Traditionen anknüpfen." Die Sommerfeste gab es bereits bis 2010 regelmäßig. Ein Jahr später verursachte ein Brand erhebliche Schäden an der Villa an der Unteren Holzstraße, in der der Verband ansässig ist. Die Folgejahre wurde auf größere Feste im Freigelände verzichtet. (umü)

 


Cornelia Bublak (50) hat sich kurz vor ihrem runden Geburtstag einen Kindheitstraum erfüllen können. Die Zwickauer Sozialpädagogin, deren größte Leidenschaft Ballett ist, durfte bei den beiden "Clara tanzt"-Aufführungen in den Zwickauer Kunstsammlungen solistisch in Erscheinung treten. Als ihr die Choreografin Ekaterina Tumanova zu Beginn der Arbeit ein Musikstück von Robert Schumann vorgespielt hatte und sagte "Das wird dein Solo", war sie überglücklich. "Das ist das allerschönste Geburtstagsgeschenk." Ihr Solo tanzte sie sehr anmutig in Spitzenschuhen. Die Jubilarin besucht während ihres berufsbegleitenden Studiums in Dresden auch eine Ausbildung an der Palucca-Schule. "Ich bin jetzt im fünften Semester. Das Studium und das Tanzen beweisen mir jeden Tag aufs Neue, dass man nie zu alt fürs Träumen ist. Man braucht manchmal nur einen langen Atem." (lth)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...