Königswalder hoffen auf Spender

Königswalde.

Eine Tafel aus Edelstahl mit dem Schriftzug Geschwister-Scholl-Platz soll künftig die neue Ortsmitte des Werdauer Ortsteiles Königswalde zieren. "Die Tafel ist bereits da. Allerdings suchen wir noch Spender, die sich an deren Finanzierung beteiligen möchten", sagte der Königswalder Ortsvorsteher Bernd Gerber (Freie Wähler). Wer das möchte, könne sich an die Mitglieder des Ortschaftsrates wenden. Die Neugestaltung des Areals, auf dem einst die Grundschule "Geschwister Scholl" gestanden hat, soll im kommenden Monat beginnen. Für rund 128.500 Euro entstehen ein großer Spielplatz, Ruhezonen und Parkflächen. In der Endphase befindet sich laut Bernd Gerber auch der Bau der Stützmauer am Mehrzweckgebäude nahe dem Kindergarten "Villa Kunterbunt". Auch der Bau der neuen Brücke über den Königswalder Bach in Regie des Landkreises am Gehöft von Bauer Fink geht voran. Innerhalb einer Vollsperrung dieses Straßenbereichs wurde dort jetzt die neue Kreuzung angelegt. Fertigstellung für diese Maßnahme innerhalb des Hochwasserschutzes soll Ende November sein. (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...