Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Kommune plant mehr Geld ein

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Werdau.

Für die Pflege des öffentlichen Baumbestandes der Stadt Werdau haben die Mitglieder des Technischen Ausschusses des Stadtrates am Dienstagabend nichtgeplante Ausgaben von knapp 32.000 Euro bewilligt. Wegen der trockenen Sommermonate seien wesentlich mehr Schäden an Bäumen festzustellen als bisher. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, müsse man handeln, begründet die Verwaltung die Mehrausgaben. Leider sei es auch unumgänglich, einige Bäume zu fällen. Da der Bauhof nur begrenzte Kapazitäten habe, müssten dafür auch Fachfirmen beauftragt werden. Hubbühnen oder Häcksler müssten angemietet werden. Unter anderem sind in den kommenden Monaten Baumfällungen und -pflege auf dem Gelände der Turnhalle Steinpleis geplant. Der alte Lindenbestand An den Teichen muss gepflegt werden. Auch in der Langenhessener Hainstraße wird freigeschnitten. Das Geld für die geplanten Arbeiten wird unter anderem aus Haushaltsmitteln für den Winterdienst genommen. Oktober und November waren sehr mild. (rdl )

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.