Konzert eröffnet Schau "1948"

Bis 30. September steht Israel im Mittelpunkt

Crimmitschau.

Mit einem Konzert des Duo Ajvar aus Berlin wird am Sonntag um 17 Uhr in der Johanniskirche die Ausstellung "1948" eröffnet. Es gibt wohl kaum einen Staat, der wie Israel mit Fehlinformationen und Vorwürfen konfrontiert wird, die zumeist der Wahrheit nicht standhalten - so beschreibt Pfarrerin Perdita Suarez die Situation. "Ich habe nichts gegen Juden - aber gegen Israel": Dieser Satz sei heute üblich geworden, sagt sie weiter und erklärt, dass auf Nachfragen, worauf sich diese Kritik stützt, zumeist mit Halbwissen und persönlichen Meinungen geantwortet werde. Dem stellt sich nun der Verein "Demokratie und Information" entgegen. In einer Ausstellung, die bundesweit an 25 Orten gezeigt werden soll, hat er zahlreiche Informationen über das Land und die Umstände seiner Entstehung zusammengetragen. Eröffnet wurde sie am 14.Mai in München, zum 70. Unabhängigkeitstag des Landes. Die Ausstellung wird bis zum 30. September täglich zu sehen sein. (rdl)

Geöffnet ist die Ausstellung von montags bis freitags von 19 bis 21 Uhr, sonntags auch noch eine Stunde nach dem Gottesdienst oder auch in der Woche vormittags nach persönlicher Vereinbarungunter Ruf 03762 5875 oder 0151 51959573.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...