Kreisel nimmt Gestalt an

Die Arbeiten für die Umgestaltung der einstigen Ampelkreuzung an der Annoncenuhr in Werdau liegen laut Stadtverwaltung im Zeitplan. "Wenn die Witterung es zulässt, erfolgt in der nächsten Woche der Einbau des Asphalts", sagte Rathaussprecher André Kleber. Ziel ist es, die Arbeiten vor den Weihnachtsfeiertagen zu beenden. Die gesamte Baumaßnahme kostet mehr als 1 Million Euro. Den größten finanziellen Anteil an dem Projekt tragen die Wasserwerke Zwickau mit circa 738.000 Euro. In ihrem Auftrag wurden durch die bauausführende Firma aus Steinpleis die Abwasserkanäle neu verlegt und Schächte eingebaut. Auch Trinkwasserleitungen und Hausanschlüsse sind neu. Der Verkehrskreisel, der derzeit gepflastert wird, hat einen Außendurchmesser von 16 Metern. Für das Werdauer Wahrzeichen, die Annoncenuhr, muss ein neuer Standort gesucht werden. Die Uhr soll voraussichtlich auf den Parkplatz rücken. (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...