Künstler entdecken Unbekanntes

In der Galerie des Werdauer Verwaltungszentrums des Landkreises sind derzeit die Ergebnisse des erstmals durchgeführten "Partner-Pleinairs" zu sehen.

Werdau.

Die Aufforderung "Malt so viel ihr könnt" haben einige Teilnehmer des erstmals durchgeführten "Partner-Pleinars" im Mai wohl etwas zu genau genommen. Nur so konnte sich Jürgen Szajny am Donnerstagabend in der Galerie des Werdauer Landkreis-Verwaltungszentrums die vielen Kunstwerke erklären. "Im Ergebnis des Pleinairs haben uns die Künstler eine reichhaltige Bildwelt hinterlassen", meinte der Kulturwissenschaftler aus Werdauer, der an den vier Tagen in und um Waldenburger selbst nicht untätig war. Die Muldenstadt war der Treffpunkt von sieben Künstlern aus dem Landkreis Zwickau und neun Malern aus dessen Partnerlandkreisen Kulmbach, Darmstadt-Dieburg, Ludwigsburg und Lörrach.

"Das Pleinair hat uns die Möglichkeit geboten, einmal mit Künstlern anderen Regionen zusammenarbeiten und über die unterschiedlichen Herangehensweisen diskutieren zu können", sagte Michaela List aus Wildenfels, die sich am Donnerstag mit Claus Staudt aus Stuttgart lange über dessen beiden Arbeiten unterhalten hat. "Für mich war die Stadt Waldenburg bisher ein unbekanntes Land, wobei mir aber das Naturalienkabinett und das Tor zum Grünfelder Feld noch immer in guter Erinnerung sind", sagte der Schwabe. Nicht nur für ihn war das Pleinair mit Künstlern aus mehreren Landstrichen eine sehr gute Idee, die eine Wiederholung erfahren könnte. Letzteres wünschte sich auch Michaela List. "Vielleicht können wir dann einen der Partnerkreise unseres Landkreises besuchen", meinte die Malerin, die Waldenburg bisher noch nicht mit den Augen einer Künstlerin gesehen hat. "Die Stadt, der Park, das Naturalienkabinett und das Schloss haben so viele Motive geboten, dass wir eigentlich Material für die nächsten Monate hätten", sagte Carl Staudt.

Die 55 auf zwei Etagen des Werdauer Verwaltungszentrums ausgestellten Arbeiten werden bis 23. November zu sehen sein. Anschließend gehen sie auf Reise in die Partnerlandkreise.

Zu sehen ist die Ausstellung in der Galerie des Landkreises Zwickau im Verwaltungszentrum Werdau dienstags von 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...