Landesschau: Konzept steht fest

Das Ziel der Organisatoren der Ausstellung im Jahr der Industriekultur: den Alltag eines Textilarbeiters möglichst authentisch vermitteln.

Crimmitschau.

Am 25. April 2020 wird in Zwickau die Landesausstellung zur Sächsischen Industriekultur eröffnet. Bis dahin bleiben den Beteiligten noch gut neun Monate Zeit. Zu den Mitstreitern gehört auch das Team des Textilmuseums in Crimmitschau. Das Haus ist eines der Schauplätze der Ausstellung. Dafür wird das ehemalige Spinnereigebäude umgebaut. Jetzt liegt das Konzept vor, was auf den einzelnen Etagen zu sehen sein soll.

Erdgeschoss: Der alte Garderobenbereich bleibt so erhalten, wie er einst war. In den Bereich hinein wird die neue Garderobe für die Besucher integriert. Der Kassenbereich wird in die ehemalige Krempelei eingebaut. Vor den Maschinen wird eine Trennwand aus Glas errichtet, sodass die Besucher die alte Technik in Augenschein nehmen können. "Wir wollen außerdem im Erdgeschoss den gesamten Produktionsprozess darstellen, von der Anlieferung der Rohstoffe bis zum fertigen Tuch", sagt Museumsleiterin Jana Kämpfe. Im Erdgeschoss befinden sich unter anderem auch die Toiletten für Besucher.


1. Obergeschoss: In dem Bereich ist eine Dauerausstellung geplant, in der gezeigt werden soll, welche Textilbetriebe es in Sachsen noch gibt und was diese herstellen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Firmen in Crimmitschau, die unter anderem Bühnendeko, Anzugsstoffe oder edle Tapeten aus Stoff herstellen. Ergänzt wird die Schau durch Exponate zur Stadtgeschichte.

2. Obergeschoss: Im 2. Obergeschoss, dem ehemaligen Spinnereisaal, soll der Besucher authentisch erleben, wie einst die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie waren. Die Maschinen, so wie auch die in der Krempelei, sind noch funktionsfähig und werden auf Wunsch in Betrieb genommen. Ergänzt wird die Ausstellung durch Infotafeln.

Dachgeschoss: Das Dachgeschoss wird vorerst nicht genutzt. Der Ausbau erfolgt so, dass durch weitere Arbeiten zu einem späteren Zeitpunkt die Ausstellung nicht beeinträchtigt wird.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...