Landrat hat zwei neue Stellvertreter

Glauchau/Werdau.

Landrat Christoph Scheurer (CDU) kann künftig nur noch auf zwei Stellvertreter aus den Reihen der Kreisräte zurückgreifen. Bisher waren es drei. Das ist das Ergebnis der ersten Entscheidung des neu gewählten Kreistages am Mittwoch in Glauchau. Gerd Drechsler (CDU) wurde mit 94 Stimmen von 95 anwesenden Kreisräten zum ersten Stellvertreter bestimmt. Sven Wöhl (Die Linke) ist zweiter Stellvertreter. Er erhielt 85 Stimmen. Jesko Vogel (Freie Wähler) hatte seine Bewerbung bereits vor der Sitzung zurückgezogen. AfD-Kandidat Andreas Gerold warf unmittelbar vor der Abstimmung und nach Schließung der Wählerliste das Handtuch. Da damit nicht mehr Bewerber antraten als Stellvertreterplätze vorhanden waren, konnte eine offene Wahl mit Stimmkarten durchgeführt werden. Geregelt wurde am Dienstag auch die Besetzung der fünf Fachausschüsse. Im Vorfeld hatte es Diskussionen um die Vergabe des jeweils 16. Sitzes gegeben. Dieser hätte rein rechnerisch sowohl der CDU als auch den Freien Wählern zugestanden. Beide haben sich geeinigt: Im Hauptausschuss sowie im Bildungs- und Kulturausschuss bekommen die Freien Wähler den Platz. Im Sozial- und Gesundheitsausschuss, dem Wirtschafts-, Bau- und Umweltausschuss und im Beteiligungsausschuss hat die CDU den zusätzlichen Sitz inne. (nkd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...