Landwehrgrund wird noch attraktiver

Das Areal rund um die Teiche in Werdau gewinnt immer mehr an Anziehungskraft. Zu verdanken ist das einer engagierten Truppe, die sich in ihrer Freizeit um das Gebiet kümmert.

Werdau.

Das Gebiet rund um die Teiche im Westen von Werdau hat sich in den zurückliegenden Jahren zu einem der beliebtesten Naherholungsgebiete in der Stadt gemausert. Das sah vor reichlich zehn Jahren noch ganz anders aus. Erst die Mitglieder des Heimatvereins "Landwehrgrund", dessen Mitstreiter fast alle in dem Gebiet wohnen, haben das Areal aus dem Winterschlaf geholt. Veranstaltungen wie das Lichterfest und das "Dinner in Weiß" sind inzwischen fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Werdau geworden. Jetzt warten die Heimatfreunde mit weiteren Neuerungen an den Teichen auf.

Spielzeug-Heisel: Seit ein paar Tagen ziert den Spielplatz zwischen dem zweiten und dritten Teich ein "Spielzeug-Heisel". Die Idee dazu hatte Vereinsmitglied Wolfgang Dietrich, einer der Mitbegründer des Vereins. Der Sattlermeister wohnt nur einen Steinwurf vom Spielplatz entfernt und kann das bunte Treiben auf dem Gelände von seiner Werkstatt aus verfolgen. "Als ich vor ein paar Tagen mit meinem Hund eine Runde gedreht habe, habe ich auf dem Platz eine Tasche mit Spielzeug gefunden. Die hatte offenbar ein Besucher vergessen. Dabei kam mir die Idee, analog der bereits vorhandenen Bücherbox so etwas ähnliches für Spielzeug zu schaffen." Er besprach seine Idee mit anderen Vereinsmitgliedern und fand deren Zustimmung. Norbert Lanzendorf stellte eine kleine Holzhütte, die zuvor im Garten des Werdauers stand, zur Verfügung. Wolfgang Dietrich installierte noch ein paar Fächer, in denen das Spielzeug deponiert werden kann. Eva-Maria Prausa verzierte das kleine Häuschen kindgerecht mit Tier-Motiven. "Wir haben das Vorhaben zuvor noch mit der Stadt besprochen, da der Spielplatz der Kommune gehört", sagt der Initiator. Analog der Bücherzelle können Eltern oder Großeltern jetzt das nicht mehr benötigte Sandkasten-Spielzeug in dem Häusel lagern und anderen Besuchern des Platzes zur Ausleihe zur Verfügung stellen. "Das Angebot wurde bisher sehr gut angenommen. Meistens sieht es auf dem Platz nach dem Spielen auch wieder ordentlich aus", sagt Wolfgang Dietrich. Und wenn mal nicht, dann räumt der Senior die liegen gebliebenen Sachen zusammen und legt sie in die Fächer im Spielzeug-Heisel.


Relaxliegen: Im Vorjahr spendete eine Werdauerin dem Heimatverein eine massive Relaxliege aus Holz, die am Rande des Spielplatzes aufgestellt wurde und seitdem auch gern von Besuchern zum Entspannen genutzt wird. Jetzt zeigte sich die gleiche Person, die gern anonym bleiben will, wieder spendabel und schenkte dem Verein eine zweite Relaxliege. "Wir haben von einer anderen Werdauerin noch eine gleiche Liege erhalten und die beiden im Bereich des Pavillons aufgestellt. Von dort aus hat man einen schönen Blick auf den zweiten Teich und kann dabei beispielsweise das Spiel der Fontäne verfolgen", sagt Wolfgang Dietrich. Die Liegen wurden fest im Boden verankert, um sie vor Diebstahl zu schützen.

Schautafeln: Die erste Schautafel mit den Bildnissen der Wasservögel, die auf den Teichen im Landwehrgrund heimisch sind, wurde zwischen dem ersten und zweiten Teich aufgestellt. Zwei weitere sollen an der Wiese, die sich zwischen dem zweiten und dritten Teich befindet, folgen. Auf ihnen sollen die Besucher über die Pflanzen, die in dem kleinen Biotop vorhanden sind, informiert werden. "Möglich wäre auch noch eine weitere Tafel, auf der die Fische, die in den Teichen leben, abgebildet werden", sagt Wolfgang Dietrich. Noch scheitert die Komplettierung des geplanten kleinen Naturlehrpfades an der Finanzierung. "Wenn wir es ordentlich machen wollen, kostet ein Schaukasten aus Edelstahl um die 350 Euro. Der Kauf ist nur durch Spenden möglich. Schon allein für die anfallenden Stromkosten für den Betrieb der Fontäne und der Pyramide benötigen wir rund 2000 Euro pro Jahr, macht Dietrich deutlich und baut dabei auf die weitere Unterstützung der Werdauer.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...