Lassen Sie sich gegen Corona impfen?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Landkreis Zwickau gehört in Sachsen zu den Regionen mit den meisten Coronafällen. Von der Pandemie betroffen sind alle Altersgruppen.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    ernstel1973
    17.01.2021

    Für uns Ostdeutsche ist eine Impfung eigentlich kein Hexenwerk. Vieles blieb uns als Kind erspart. Die bleibenden Folgen einer Masern- bzw. Polioinfektion im zentralen Nervenystems zum Beispiel oder die Narben der Pocken etc.

    Einige ältere Westdeutsche oder Migranten sind davon heute sichtbar gekennzeichnet, was man im Osten so nicht mehr sieht. Selbst wenn sich Eltern damals trotzig Impfungen entzogen, deren Kinder wurden geschützt, selbst vor der Dummheit ihrer Erzeuger, die nicht zwischen Gesundheitsvorsorge und Politik differenzieren könnten.

    Wir werden heute im Schnitt über 80. Die Lebenserwartung der Menschen betrug vor dem Ersten Weltkrieg 45 Jahre und stieg bis zum Zweiten Weltkrieg auf etwa 63 Jahre. U. a. lag das auch daran, dass man die unsäglichen Infektionskrankheiten immer wirksamer bekämpfen konnte. Die Kindersterblichkeit ging durch bessere Gesundheitsvorsorge zurück. Das sind alles Fakten, die für Impfungen sprechen.