Mut zum Risiko mit Musik belohnt

Im wunderbaren Tal- sperren-Umfeld erlebten Besucher eine besondere Veranstaltung für einen guten Zweck.

Langenhessen.

Mut zum Risiko, das mussten die Mitwirkenden und Besucher des Benefiz-Projektes "Mozart an der Kober" im Garten des "Seehauses" an der Koberbachtalsperre Langenhessen haben. "Es ist schon mutig, Ende September ein Open Air anzusetzen", sagte André Kleber, Vorsitzender der DRK-Wasserwacht Koberbachtalsperre. Er schlug den Bogen zum Mut, den die rund 200 Mitglieder aus sieben Nationen in ihrem Ehrenamt aufbringen müssen, um unter anderem Großveranstaltungen in der westsächsischen Region abzusichern. Der Erlös des musikalischen Nachmittags kommt den Rettern zugute, ebenso wie den Mitgliedern des Ensembles Collegium Musicum Werdau, die mit vier Solisten ein reizvolles Mozart-Programm boten.

"Man kann zufrieden sein", zog Musikprofessor Georg Christoph Sandmann, der das Laien-Ensemble dirigierte, zur Pause Bilanz. Rund 130 Besucher waren der Einladung zum Besuch gefolgt. "In diesem herrlichen Ambiente könnte ich mir weitere Konzerte durchaus vorstellen", sagte Sandmann, der sich freute, dass das Wetter aushielt. Mit von der Partie an diesem Samstag waren auch Mitglieder der Naturbühne Trebgast aus dem Zwickauer Partnerlandkreis Kulmbach. Sie sorgten für schauspielerische Einlagen und für die richtige Technik. "Wir freuen uns über die gute Besucherzahl", sagte Vereinsvorsitzender Siegfried Küspert. Dass die hochkarätige Veranstaltung aber durchaus mehr Besucher verdient hätte, meinten etliche Gäste, so unter anderem Regina und Walther Schädlich aus Crimmitschau. "Einige hat vielleicht das unberechenbare Wetter abgehalten." Die da waren, bereuten ihr Kommen nicht und bestückten den zum Sammeln aufgestellten Geigenkasten. 700 Euro kamen zusammen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...