Pyrotechnik - Jugendliche hatten illegale Böller dabei

Johanngeorgenstadt.

Bundespolizisten haben zwei 14-Jährige aus dem Landkreis Zwickau am Freitagnachmittag mit 131 Feuerwerkskörpern im Gepäck in Johanngeorgenstadt an der deutsch-tschechischen Grenze erwischt. Wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte, handelte es sich dabei um Knaller der Kategorien F 3 und F 4, die nur nach behördlicher Genehmigung und durch ausgebildete Pyrotechniker verwendet werden dürfen. Die Jugendlichen hatten sie auf einem tschechischen Markt gekauft. Die Beamten zogen die Feuerwerkskörper ein und informierten die jeweiligen Eltern der beiden 14-jährigen. Die beiden Jugendlichen müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten. (dha)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...