Rathaus geräumt

Mitarbeiter müssen Gebäude verlassen - Nur Fehlalarm

Werdau.

Aufregung herrschte am Donnerstag in den späten Vormittagsstunden auf dem Werdauer Markt. Die Feuerwehr fuhr mit mehreren Fahrzeugen und Blaulicht vor der Stadtverwaltung vor und nahm von dem Gebäude Besitz. Zahlreiche neugierige Passanten verfolgten das Geschehen mit Interesse.

Rund 30 Mitarbeiter der Verwaltung, unter ihnen auch der Oberbürgermeister, mussten ihren Arbeitsplatz räumen und das Gebäude verlassen, ebenso circa 15 Bürger, die sich zu dem Zeitpunkt im Rathaus aufhielten.

Allerdings erwies sich das Ganze als blinder Alarm. Ein Melder in der Außenstelle der Stadtverwaltung an der Burgstraße hatte Alarm ausgelöst, ohne dass Gefahr bestand. "Warum, das werden wir noch prüfen", sagte Gemeindewehrleiter Henning Tröger kurz nach dem Einsatz. Er und seine Truppe konnten nach wenigen Minuten wieder abrücken. (umü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...