Romane und Kinderbücher stehen auf Einkaufsliste

Stadtverwaltung und Kulturraum stellen finanzielle Mittel für die Anschaffung von Medien zur Verfügung

Crimmitschau.

14.000 Euro können in diesem Jahr für die Anschaffung von neuen Medien für die Stadtbibliothek in Crimmitschau ausgegeben werden. Die Mittel kommen vom Kulturraum (5180 Euro) und von der Stadtverwaltung (8820 Euro). Das Budget ist in den zurückliegenden Jahren stets konstant geblieben.

Auf den Einkaufslisten der Stadtbibliothek tauchen vor allem Neuerscheinungen von Romanen und Kinderliteratur auf. Zudem wird in ausgewählte Sachliteratur und DVDs investiert. Leiterin Petra Schilling geht dabei auch auf Hinweise der Leser ein: "Wir kaufen auch das ein oder andere Buch, auf das wir aufmerksam gemacht wurden."

Für die Neuanschaffungen muss Platz in den Regalen der städtischen Einrichtung geschaffen werden. "Bücher, die zerlesen sind oder mehr als vier Jahre nicht ausgeliehen wurden, werden aus dem Bestand ausgesondert", sagt Petra Schilling. Ausgenommen davon sind laut Schilling die Klassiker, das heißt Werke von Goethe, Schiller, die Manns und anderen. "Diese haben in unserem Archiv ihren Platz, in dem sie für alle Leser zugänglich sind", sagte Schilling. Aussortierte Bücher werden bei einem Medienflohmarkt, den die Stadtbibliothek aufgebaut hat, angeboten und zum Preis von 50 Cent pro Stück verkauft, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Einnahmen fließen in die Stadtkasse. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...