Schülerverkehr - Stadtverwaltung zahlt für Ponitzer

Crimmitschau.

Ab dem neuen Schuljahr sollen die Kosten für die Beförderung von Fünftklässlern, die im ostthüringischen Ponitz wohnen und am Gymnasium oder einer Oberschule in Crimmitschau lernen, von der Stadtverwaltung in Crimmitschau bezahlt werden. Einen entsprechenden Beschlussvorschlag wird Oberbürgermeister André Raphael (parteilos) heute zur Sitzung des Stadtrates zur Diskussion stellen. Falls die Mitglieder des Gremiums zustimmen, müssen im Schuljahr 2018/19 rund 11.000 Euro für den Transport der Schüler bereitgestellt werden. (hof)

Die Sitzung des Stadtrates Crimmitschau findet heute ab 17 Uh, im Ratssaal in Crimmitschau statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...