Schulden steigen rasant

Stadt Zwickau nimmt wegen Pandemie Kredite auf

Zwickau.

Die Zwickauer Stadtkämmerei muss ihre bis vor Kurzem noch realistischen Pläne, dass die Kommune im Jahr 2023 schuldenfrei sein soll, aufgeben. Das sagte der Leiter des Amtes für Finanzen Andreas Höpfner während einer gemeinsamen Sitzung der Ortschaftsräte zum Thema Haushalt. Die Coronapandemie und die einbrechende Gewerbesteuer machen das Vorhaben zunichte. Bereits im vergangenen Jahr waren die Verbindlichkeiten aus Krediten wieder gestiegen. Waren es 2019 noch 4,9 Millionen Euro, so schlugen 2020 etwa 8,3 Millionen Euro zu Buche. Höpfner geht davon aus, dass sich die Kredite der Stadt Zwickau im Jahr 2025 auf etwa 83 Millionen Euro summieren werden. Derzeit beobachte man den Geldmarkt, um Kredite mit niedrigen Zinsen und günstigen Tilgungszeiträumen zu finden. (nkd)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.