Sommerpause ist beendet: Das Eis im Sahnpark wird wieder bunt

Auf Hochtouren laufen im Kunsteisstadion im Sahnpark in Crimmitschau die Vorbereitungen für die neue Saison. Am Donnerstag dürfen die Profis der Eispiraten und die Talente des ETC zum ersten Mal zum Training auf die Eisfläche. Zuvor mussten am Montag - mit Unterstützung von rund 15 Helfern - die Logos der Sponsoren und die Spielfeldmarkierung aufgetragen werden. Die Farbe kam dabei auf eine rund 1,5 Zentimeter dicke Eisschicht. Sie wird an den nächsten beiden Tagen durch eine weitere zwei Zentimeter dicke Eisschicht versiegelt. Eismeister Stefan Wolf (1. Bild) hat mit roter Farbe die Torräume markiert. Die Rentner Regina und Wolfgang Scholz (2. Bild) gehören bereits seit vielen Jahren zu den ehrenamtlichen Helfern. "Mittlerweile ausschließlich neben dem Eis", sagt Wolfgang Scholz. Der 78-Jährige hat sich um die Anlieferung und Reinigung der Schablonen gekümmert. Die Kühlaggregate im Kunsteisstadion laufen seit dem 2. August. "Bei der Eisbereitung gibt es bisher keine Probleme", sagt Eismeister Frank Süß. Am Sonntag öffnen sich die Tore erstmals für Besucher. Dann findet in den Nachmittagsstunden ein Fanfest der Eispiraten statt. (hof)

Bewertung des Artikels: Ø 4.5 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...