Sonderführungen in den Sommerferien

Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain muss die Zahl der Besucher pro Führung coronabedingt begrenzen.

Blankenhain.

Die Schüler zählen schon die Tage. Bald sind Sommerferien. Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain hält dafür ein besonderes Angebot parat. Ab dem 21. Juli finden in der Einrichtung Sonderführungen abseits des Schlosses statt. Dabei können Besucher die alte Dorfschule, die Bockwindmühle, sowie einen Vierseitenbauernhof anschauen.

Auch bei den Sonderführungen gelten die Hygiene- und Abstandsregeln. Deshalb dürfen maximal zehn Personen an einer Führung im jeweiligen Objekt teilnehmen. Interessierte werden gebeten, sich vor der Führung ihrer Wahl telefonisch anzumelden. "Wer das nicht tut, geht das Risiko ein, dass schon zehn Personen im Objekt sind und man auf die nächste Führung warten muss", sagt Museumsdirektor und Historiker Jürgen Knauss. Auch in den vergangenen Jahren gab es Sonderführungen in der Ferienzeit. Neben der Grenze an Besuchern pro Führung gibt es dieses Jahr einige coronabedingte Änderungen. "In den Gebäuden wie der alten Dorfschule müssen alle einen Mund-Nasen-Schutz tragen", sagt Knauss. "Leider können praktische Anwendungen wie die die Schiefertafel und der Handmahlstein in der Bockwindmühle nicht verwendet werden, da so Infektionsketten entstehen könnten." In diesem Sommer gebe es vorerst nur reine Führungen ohne praktische Anwendungsmöglichkeiten. Die derzeitigen Regeln seien noch bis nächste Woche vorgegeben, ob die praktischen Ausstellungsstücke danach wieder benutzt werden dürfen, sei noch unklar. "Im alten Bauernhof erwartet die Besucher eine Ausstellung zu sämtlichen Themen der Landwirtschaft ab den 1930er-Jahren", sagt Knauss. Die Führungen in den Ferien sind in der Eintrittskarte für das Schloss Blankenhain enthalten. Die Sonderführungen enden am 29. Juli mit der alten Dorfschule.

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.