Spendentopf ist noch nicht voll

Neue Spielgeräte sollen den Außenbereich des Kinder- und Jugendwohnheimes aufwerten. Die Kinderarche wirbt um Unterstützung.

Crimmitschau.

Vier junge Leute aus dem Kinder- und Jugendheim in Crimmitschau haben sich in dieser Woche schon einmal die gelben Baustellen-Helme aufgesetzt sowie Schaufeln und Schubkarre in die Hand genommen. Damit macht die Kinderarche, die Träger der Einrichtung ist, auf ein Projekt aufmerksam, das bereits lange auf der Wunschliste steht: Im Außenbereich des Grundstücks an der David-Friedrich-Oehler-Straße soll ein neuer Spielplatz entstehen. Momentan verbringen die Jugendlichen, die zwischen 12 und 19 Jahre alt sind, viel Freizeit auf dem Bolzplatz und an der Tischtennisplatte. "Durch zusätzliche Spielgeräte soll die Bewegungslust gefordert werden", sagt Sonja Dietrich, Leiterin des Kinder- und Jugendheimes.

Auf der Wunschliste stehen ein Trapez und eine Kletter- und Hangelstrecke. Die Kosten für Anschaffung und Aufbau belaufen sich auf 8200 Euro. Die Kinderarche hat das Projekt bei einem Crowdfunding-Projekt der Volksbank Chemnitz angemeldet. Nachdem im April die Formalitäten geklärt wurden, können seit Mai die Spenden eingezahlt werden. "Bisher sind knapp 3000Euro zusammengekommen", sagt Sonja Dietrich. Sie berichtet, dass die Aktion bis zum 30. August läuft. Wenn die anvisierte Summe für die neuen Spielgeräte geknackt wird, bekommt die Kinderarche das Geld und einen Zuschuss der Volksbank ausgezahlt. Ansonsten geht es an die jeweiligen Spender zurück.

Das Kinder- und Jugendheim, in dem 39 Mädchen und Jungen wohnen, will an den nächsten Tagen kräftig die Werbetrommel für das Crowdfunding-Projekt rühren. Das Foto, auf dem die jungen Leute mit den Baustellen-Helmen zu sehen sind, wird an Förderer und Freunde der Einrichtung geschickt. "Wir beteiligen uns erstmals an einem Crowdfunding-Projekt und müssen da Aufklärungsarbeit leisten", sagt Sonja Dietrich. Sie plant zudem einen Informationsstand auf der Vereinsmeile, die am 11. August zum Marktfest in der Innenstadt stattfindet. Wenn ausreichend Geld zusammenkommt, sollen die Spielgeräte noch in diesem Jahr aufgestellt werden. "Mitte bis Ende Oktober wäre unser Ziel", sagt Sonja Dietrich.

www.volksbank-chemnitz.viele-schaffen-mehr.de/spielplatz-kjh-crimmitschau

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...