Spielplatz: Arbeiten kurz vor Abschluss

Einweihung ist erst im Frühjahr 2020 geplant

Blankenhain.

Die Neugestaltung des Spielplatzes im Crimmitschauer Ortsteil Blankenhain hat länger gedauert als geplant. Die Arbeiten können nun voraussichtlich in der nächsten Woche abgeschlossen werden, teilt Bau-Fachbereichsleiter Götz Müller mit. Ursprünglich war geplant, dass die Mädchen und Jungen schon Anfang November die Spielgeräte in Beschlag nehmen dürfen. "Das hängt vor allem mit der personellen Situation in der bauausführenden Firma zusammen", sagt Götz Müller und macht deutlich, dass die Stadtverwaltung die Situation nicht beeinflussen könne - weder durch Forderungen noch durch Vertragsstrafen. Müller: "Es macht auch keinen Sinn, hier unnötig Druck aufzubauen." Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, können die Kinder den Spielplatz in der Nähe des Deutschen Landwirtschaftsmuseums nutzen. Die feierliche Übergabe wird dann im Frühjahr 2020 nachgeholt. Auf den Termin verständigten sich Stadtverwaltung und Ortschaftsrat.

67.000 Euro stehen für das Projekt zur Verfügung. Aus den Fördertöpfen für die Entwicklung des ländlichen Raums gibt es einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro. Damit muss die Stadtverwaltung einen Eigenanteil von 17.000 Euro bereitstellen. Auf dem Spielplatz werden Kletterturm, Wippe, Schaukel und Sandkasten aufgebaut. Dazu kommt eine 20-Meter-Seilbahn. Einige alte Spielgeräte lassen sich integrieren. Der Spielplatz musste im August 2018 gesperrt werden, als Schäden an den Holzteilen entdeckt wurden. (hof)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...