Spielplatz bietet bald mehr

Im Richard-Wagner-Park in Werdau gehen Arbeiten zur Sanierung der Grünanlage weiter. 2020 soll alles abgeschlossen sein.

Werdau.

Der Spielplatz im Richard-Wagner-Park in Werdau soll in diesem Jahr noch aufgehübscht werden. Das ist eine Maßnahme zur Sanierung der größten Grünanlage im Osten von Werdau. Außerdem haben die Bauarbeiten für den Asphaltweg im unteren Parkbereich sowie für die Zugänge im Bereich der Straße Am Richard-Wagner-Park innerhalb einer ersten Etappe begonnen, sagte der Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung und Bau im Rathaus, Karsten Piehler.

Im kommenden Jahr soll das Gelände noch einen Bolzplatz bekommen. Die Sanierung des Parks soll 2020 abgeschlossen werden. Vor einem Jahr hatten innerhalb einer ersten Sanierungsetappe Baumpflanzungen stattgefunden. Die alten Alleen wurden ergänzt, rund 100 verschiedene Bäume gesetzt. Diese Arbeiten kosteten rund 50.000 Euro. Für alle Maßnahmen in der Grünanlage sind maximal 292.000 Euro veranschlagt. Die Sanierung wird mithilfe von Fördermitteln umgesetzt. Ein Drittel zahlt der Bund, ein Drittel das Land, ein Drittel die Stadt. (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...