Stadtchef trifft sich mit Gastronomen

Nach dem Biergarten-Zoff wird in Crimmitschau weiter auf Kommunikation gesetzt. Unterstützung gibt es dabei von Experten.

Crimmitschau.

Oberbürgermeister André Raphael (CDU) setzt sich mit Gastronomen und Hoteliers aus Crimmitschau an einen Tisch. Die Beratung findet am 23. September ab 14.30 Uhr im ehemaligen Schocken-Kaufhaus statt. Daran nehmen auch Vertreter des Regionalverbandes des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) teil. "Wir freuen uns über das Angebot der Dehoga, die Stadt Crimmitschau und die Gastronomen der Stadt mit Ideen zur Standortstärkung zu unterstützen. Der Dialog soll weitergeführt werden", sagt Wirtschaftsförderin Andrea Beres.

Die Idee, so eine Gesprächsrunde ins Leben zu rufen, entstand unter anderem durch den sogenannten "Biergarten-Zoff" zwischen Nicolle Langhans-Naumann vom Hotel "Mauritius im Sachsenland" und der Stadtverwaltung, welche eine Ausnahmegenehmigung zur Verlängerung der Öffnungszeiten im Biergarten zum Sachsenring-Grand-Prix in Hohenstein-Ernstthal verweigert hatte. Einen offenen Brief, den Stammgäste verfassten, unterschrieben 296 Leute. Die Unterschriftenlisten wurden vor der Sitzung des Stadtrates im August übergeben.


Vor wenigen Tagen saßen die Verantwortlichen der Stadtverwaltung und des Hotels an einem Tisch. An der Aussprache nahm auch Dehoga-Hauptgeschäftsführer Axel Klein teil. "Wir haben ein sehr sachliches und konstruktives Gespräch geführt. Wir konnten feststellen, dass sowohl die Gastronomen als auch die Stadtvertreter gleiche Interessenslagen haben: Wir wünschen uns gemeinsam ein florierendes Stadtleben", sagte Andrea Beres auf Anfrage der "Freien Presse". Das bestätigte Nicolle Langhans-Naumann, allerdings mit einem Zusatz: "Wir haben den Eindruck, dass die Stadtverwaltung eine attraktive Innenstadt eher mit ruhigen Wohnungen als mit Aktionen der Gastronomen in Verbindung bringt." Einigkeit gibt es zwischen beiden Seiten, dass besondere Aktionen mit mehr Vorlauf vorbereitet werden sollen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...