Straßenmeisterei füllt Gewerbegebiet

In Langenhessen baut der Landkreis Zwickau neu. Nur noch wenige kleine Restflächen gibt es auf diesem Gelände.

Werdau.

Mit einer Befreiung vom geltenden Bebauungsplan für das Gewerbegebiet Langenhessen haben sich am Dienstag die Mitglieder des Technischen Ausschusses des Stadtrates Werdau zu befassen.

Das Landratsamt Zwickau will auf einem Grundstück im Gewerbegebiet im Werdauer Ortsteil eine neue Straßenmeisterei errichten. Für rund 8,5 Millionen Euro entstehen mehrere größere Bauten. Unter anderem sind auch Silos für die Einlagerung von Streusalz geplant, die insgesamt rund 500 Tonnen fassen sollen. "Weil diese Salzsilos höher sind, als die im Gebiet maximale Bebauungshöhe, muss darüber noch einmal im Ausschuss gesprochen werden", sagte am Donnerstag Rathaussprecher André Kleber auf Anfrage.


Mit dem Bau der neuen Straßenmeisterei, die im November 2021 in Betrieb gehen soll, ist das Gewerbegebiet zwischen der Ortsdurchfahrt und der Bahnlinie quasi voll. "Es gibt zwar noch einige kleinere Restflächen. Für diese haben wir aber bereits Interessenten", sagte Birgit Pallas, Leiterin des Fachbereiches Finanzverwaltung im Werdauer Rathaus.

Die öffentliche Ausschusssitzung findet am Dienstag um 16 Uhr im Stadtverordnetensaal des Werdauer Rathauses statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...