Tankstellenüberfall bei "Kripo Live"

Oberlungwitz.

Der Überfall auf die Hem-Tankstelle in Oberlungwitz am späten Abend des 16. Juni - jetzt gibt es zum genauen Tathergang neue Details. In der MDR-Fernsehsendung "Kripo Live" wurde am Sonntagabend der Raubüberfall nachgestellt. Demnach war die Angestellte gegen 21.30 Uhr, als kaum Betrieb an der Tankstelle herrschte, allein in dem Gebäude. Die Frau sei gerade dabeigewesen, die Wasserkannen für den nächsten Tag aufzufüllen, als zwei Männer in Motorrad-Kombi und Vollhelm hereinkamen. Einer der beiden ging zur Kasse. Als ihm die Mitarbeiterin folgen wollte, wurde sie von dem anderen Mann, der ihr ein Brecheisen vor die Nase hält, gestoppt. In der Zwischenzeit öffnete der zweite Täter die Kasse und griff sich sämtliche Geldscheine. Die Angestellte blieb schockiert zurück, alarmierte aber sofort über Notruf die Polizei. Die anschließende Tatortbereichsfahndung blieb erfolglos. Auch nach der Fernsehsendung haben sich bei den Ermittlern keine Zeugen gemeldet, die gesehen haben, in welche Richtung die Räuber verschwunden sind. (erki)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.