Taxifahrer leiden unter der Pandemie

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Taxibranche im Landkreis ist massiv von der Pandemie betroffen, weil keine Feiern, Konzerte und Reisen stattfinden. Auch Taxiunternehmer Michael Kreibich aus Langenbernsdorf kämpft mit Umsatzeinbußen. "Wir sind hauptsächlich als Buszubringer für verschiedene Reiseveranstalter tätig gewesen. Durch die Pandemie ist jedoch die gesamte Reisebranche weggebrochen." Derzeit bleiben dem Crimmitschauer nur noch Krankenbeförderungen und einige Stammkunden. (stsu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.