Tee-Timing

Ziehzeit maximal vier Minuten, steht auf der Teeverpackung, deren Inhalt ich derzeit bevorzugt auf Arbeit aufbrühe. Jedes Mal, wenn ich mit meiner Tasse grünem Tee aus der Küche komme, schaue ich auf die Uhr. Vier Minuten und nicht länger! Bisher habe ich es noch kein einziges Mal geschafft, den Beutel nach nur vier Minuten wirklich aus dem Wasser zu nehmen. Ergebnis: Gallebitteres Getränk. Vielleicht sollte ich mir die Eieruhr stellen? Oder doch bei Wasser bleiben.rdl

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...