Umrüstung in Schule: Gas ersetzt Öl

Für die Sanierung der Bildungseinrichtung in Frankenhausen steht eine halbe Million Euro bereit. Ein dicker Brocken entfällt auf die Heizungsanlage.

Frankenhausen.

Die neue Heizungsanlage soll zwischen Juni und August in der Grundschule im Crimmitschauer Ortsteil Frankenhausen installiert werden. Das teilte Bau-Fachbereichsleiter Götz Müller am Montagabend zur Sitzung des Technischen Ausschusses mit.

Dort stimmten die Stadträte der Auftragsvergabe an ein Unternehmen aus Kraftsdorf - der Ort liegt in der Nähe von Gera - zu. Die Kosten belaufen sich auf 129.300 Euro. "Damit bewegen wir uns im Bereich der kalkulierten Ausgaben für die Heizungsanlage", sagte Götz Müller. Vier Handwerksbetriebe hatten sich an der Ausschreibung beteiligt.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Die Bildungseinrichtung wird momentan noch über einen Öl-Heizkessel mit Wärme versorgt. Die Technik stammt aus dem Jahr 1991. Sie entspricht nicht mehr dem heutigen Stand und ist energetisch unwirtschaftlich, informiert die Stadt. Zudem gestalte sich die Beschaffung von Ersatzteilen schwierig, und es steige die Gefahr von Ausfällen.

Nach der Umrüstung erfolgt die Wärmeerzeugung über ein Gasbrennwertgerät. Dafür wird der stillgelegte Gasanschluss wieder in Betrieb genommen. Der vorhandene Schornstein kann mit einem Abgassystem aus temperaturbeständigem Kunststoff saniert werden. Zudem machen sich der Austausch des Rohrleitungssystems und der Heizkörper erforderlich. Durch den Rückbau von Öllager und Ölheizung soll zusätzlicher Lagerraum in der Grundschule geschaffen werden.

Neben der Erneuerung der Heizungsanlage steht auch die Sanierung der Fenster und der Fassade an. Einen Teil der weiteren Aufträge hat die Stadt bereits vergeben. Für die Investitionen steht rund eine halbe Million Euro zur Verfügung. 40 Prozent kommen aus Töpfen des Freistaates. 60 Prozent werden aus der Stadtkasse bereitgestellt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...