Unbekannte sprühen Hakenkreuze

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Nur einige Hundert Meter vom letzten NSU-Unterschlupf im Zwickauer Stadtteil Weißenborn entfernt haben in den vergangenen Tagen Unbekannte mehrere Hakenkreuze gesprüht. Wie die Polizei mitteilte, wurden die verfassungswidrigen Kennzeichen und weitere politisch motivierte Schriftzüge am Dienstagmorgen angezeigt. Entlang der Crimmitschauer Straße zwischen Steubnerstraße und Horst-Hoffmann-Straße wurden demnach ein Blechcontainer, ein Gebäude eines Stromversorgers sowie Kleidercontainer und zwei Telefonverteilerkästen verunstaltet. Die Polizei sucht nun Zeugen. (kru)

Zeugentelefon 0375 44580

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.