Valentinstag: Blumen stehen bei Verliebten hoch im Kurs

Die Blumengeschäfte der Region dürften am heutigen Freitag genau wie die Gastronomie wieder Hochbetrieb haben. Zum Tag der Verliebten sind Blumen - am häufigsten rote Rosen - ein beliebtes Geschenk, um sich gegenseitig Zuneigung zu zeigen. "Der Valentinstag ist aber keine Erfindung der Blumenbranche", weiß Gerlinde Götz aus dem gleichnamigen Blumenhaus an der Brüderstraße in Werdau-West (Foto). In Deutschland wurde der Valentinstag nämlich erst Mitte des vergangenen Jahrhunderts bekannt, als hier stationierte US-Soldaten den Brauch aus Amerika mit über den Großen Teich brachten. Als "Erfinder" des Valentinstages gilt heute aber der Heilige Valentin von Terni, der im 3. Jahrhundert Bischof der italienischen Stadt Terni war. Als römischer Priester soll er trotz Verbots Liebespaare nach christlichem Ritus getraut haben. Deswegen wurde der Valentin an einem 14. Februar hingerichtet. (tmp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.