Verein braucht Gastfamilien

Für Eishockey-Talente werden Unterkünfte benötigt. Interessenten meldeten sich bisher nur aus dem Umland von Crimmitschau.

Crimmitschau.

Der Eishockey- und Tennisclub Crimmitschau (kurz: ETC) befindet sich auf der Suche nach Gastfamilien für Nachwuchssportler. Für zwei Sportler, die aus Osteuropa kommen, wird ab Ende August/Anfang September eine Unterkunft benötigt. Parallel dazu soll ein Verzeichnis mit Gastfamilien angelegt werden, auf die der Verein auch später zurückgreifen kann.

Einen entsprechenden Aufruf veröffentlichte der ETC-Vorstand bereits Mitte Juli im Internet. Dabei ist ein Foto mit mehr als 200 Mädchen und Jungen aus der Nachwuchsabteilung zu sehen. Unter der Überschrift "Wir suchen Gastfamilien" steht "Keine Angst - nicht für uns alle...". Danach meldeten sich einige Interessenten aus umliegenden Orten wie Schönberg bei Meerane und Schlunzig bei Zwickau. "Die Unterbringung außerhalb von Crimmitschau gestaltet sich logistisch schwierig, da die Kinder und Jugendlichen fast täglich im Kunsteisstadion trainieren", sagt Nachwuchsleiter Torsten Heine. Er macht deutlich, dass der Verein vor allem Unterkünfte im Stadtgebiet von Crimmitschau benötigt. Die Kosten für die Unterkunft und die Verpflegung werden erstattet, so der Verein. "Die Kinder und Jugendlichen werden auch für etwas familiären Anschluss dankbar sein", sagt Heine. Unter anderem sollen Familien angesprochen werden, die - beispielsweise nach dem Auszug der eigenen Kinder - ein freies Kinderzimmer im Haus haben. Das Internat, in dem 20 Plätze zur Verfügung standen, musste der Verein vor einigen Jahren schließen. Seitdem wird auf die Zusammenarbeit mit Gastfamilien gesetzt.t-heine@etc-crimmitschau.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.