Verkehrswächter messen Geschwindigkeit vor Grundschulen

Den Fahrzeugverkehr vor Grundschulen der Region haben in dieser Woche Steffen Winkelmann (Foto) und seine Mitstreiter der Verkehrswacht Zwickauer Land ins Visier genommen. Am Donnerstagfrüh baute der Verein seine mobile Geschwindigkeitsanzeige vor der Werdauer Umweltschule auf der Straße der Jugend auf. "Größtenteils haben die Fahrzeugführer die hier erlaubten 30 km/h eingehalten, aber zeitweise wurde es auf der Straße recht chaotisch", sagte Winkelmann, wobei sich die Situation in Werdau-Ost kaum von der an der Grundschule in Leubnitz - dort stand die Anlage am Mittwoch - unterscheidet. "Zum Glück haben wir vor beiden Schulen unsere Verkehrshelfer im Einsatz, nachdem das Jobcenter in Zwickau uns für diese Stellen grünes Licht gegeben hat", sagte der Vorsitzende der Verkehrswacht, Jens Möse. Er hatte am Donnerstag gemeinsam mit Bürgerpolizist Uwe Wöllner ein Auge auf die Park- und Haltesituation vor der Schule. (tmp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...