Vogtländer begeistert mit Mey-Liedern

Ludwig Müller erneut Gast bei Rathauskonzert

Werdau.

Ludwig Müller war schon mehrfach bei Werdauer Rathauskonzerten zu hören. Mit Liedern und Chansons von Reinhard Mey sorgte er stets für ausverkaufte Konzerte. Auch bei seinem neuen Programm, das er am Mittwochabend vorstellte, war der Rathaussaal voll besetzt. Der im Vogtlandkreis ansässige Steinmetzmeister ist mit seinen Mey-Interpretationen weit über die Grenzen der Region bekannt geworden. Der sich auf der Gitarre selbst begleitende Sänger brachte authentisch die Lieder seines Vorbilds zu Gehör, sodass man zeitweise glaubte, Reinhard Mey selbst zu erleben. Das Besondere an Meys Texten ist, dass er sich auf die alltäglichsten Dinge des Lebens beschränkt und diese pointiert in Worte fasst. So entstanden Titel wie "Aller guten Dinge sind drei" oder "Nichts ist so erhabend, wie ein Elternabend". Köstlich sind auch die Schilderungen des Familienalltags mit Kindern ("Keine ruhige Minute") und die augenzwinkernden Parodien menschlicher Schwächen bei "Wenn der Sommer kommt" und "Männer im Baumarkt".

Ein Großteil der fast 500 Chansons Meys trägt lyrische Züge und befasst sich mit dem Thema Liebe in all ihren Facetten. Auch hier erwies sich Ludwig Müller als feinfühliger Interpret, beispielsweise bei "Du bist mein Apfelbäumchen" und "Wenn du bei mir bist". Der Titel "Gute Nacht, Freunde" konnte angesichts des herzlichen Beifalls durchaus wörtlich genommen werden. (mli)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...