Volkshochschule wird 100 Jahre alt

Die Bildungseinrichtung will das Jubiläum im kommenden Jahr nutzen, um ihre Angebote besser bekanntzumachen. Diese reichen von A wie Augentraining bis Z wie Zumba.

Zwickau.

Im kommenden Jahr steht bei der Zwickauer Volkshochschule ein Jubiläum ins Haus. Deren Leiter Patrick Schulze hat recherchiert, dass Ernst Reichel vom Zwickauer Lehrerseminar im Juni 1919 die Initiative ergriff. Unter seinem Vorsitz wurde die Zwickauer Volkshochschule gegründet. Ihre Arbeit begann die Bildungseinrichtung dann im Oktober 1919.

"In der Weimarer Republik sind in allen Teilen Deutschlands Volkshochschulen entstanden", sagt Schulze. Er berichtet, dass im heutigen Landkreis Zwickau auch in Glauchau, Crimmitschau, Werdau, Meerane und dem Mülsengrund solche Einrichtungen gegründet wurden. "Dabei stand die geistige Bildung im Mittelpunkt", sagt der Volkshochschul-Chef. "Das ist auch heute noch so. Außerdem ist unsere Einrichtung wichtig beim Pflegen sozialer Kontakte. Darüber hinaus nutzen wir den digitalen Fortschritt. So sollen künftig Teilnehmer mit ihrem Dozenten in einer Konferenzschaltung von zu Hause aus lernen."

In Zwickau wurden im ersten Vorlesungsverzeichnis 80 verschiedene Vorträge und Kurse angeboten. 100 Jahre später sind 650 Kurse geplant. Die Palette reicht von Acrylmalerei über Bildbearbeitung, Computerkursen und vielen Fremdsprachen bis hin zu Lohn- und Gehaltsrechnung, Körpersprache, Psychologie, Rückenschule und Töpfern.

"Wir halten an Bewährtem fest, bieten aber auch jedes Jahr Neues an", sagt Schulze. Dieses Jahr gibt es beispielsweise erstmals den Kurs "Fit durch Golfen". Im Herbstsemester wollte die Einrichtung mit "Roxx - Boxworkout" jüngere Menschen erreichen. "Das hat nicht eingeschlagen", resümiert der Chef der Bildungseinrichtung. "Vielleicht lag es mit daran, dass wir den Kurs etwas abseits in Wiesen angesiedelt hatten. Im Frühjahr gibt es das Angebot nun auch im Beruflichen Schulzentrum an der Zwickauer Dieselstraße. Wir hoffen, dass das ankommt."

Eine große Jubiläumsfeier gebe es nicht. "Aber wir wollen noch mehr in die Öffentlichkeit gehen. Deshalb beteiligen wir uns erstmals am Zwickauer Stadtfest Mitte August. Und zwar nicht nur mit Infoständen, sondern mit Auftritten auf allen drei Bühnen", sagt Schulze. "Da könnten wir beispielsweise das Roxx-Boxworkout präsentieren." Wer nicht bis zum Sommer warten, sondern sich schon über die Angebote im Frühjahrssemester informieren möchte, der kann das im Internet tun. Außerdem liegt das Programm, das die Volkshochschule von Januar bis Juli 2019 bietet, in den Bürgerservicestellen des Landratsamtes, den Rathäusern im Landkreis, der Zwickauer Tourismusinformation und in anderen Einrichtungen zum Mitnehmen aus. Es ist in einer Auflage von 6500 Heften erschienen.

Erstmals wartet die Volkshochschule im Jubiläumsjahr mit einem Kalender (3500 Exemplare) auf. Neben Bildern gibt es darin Informationen über die Fachbereiche Sprache und Verständigung, Gesundheit und Bewegung, Kultur, Kunst und Gestalten sowie Beruf, Medien und Gesellschaft. www.vhs-zwickau.de


Zahlen & Fakten zur Volkshochschule Zwickau

Die Bildungseinrichtung hat keine eigenen Kursräume. Sie mietet solche für ihre Angebote in Schulen, Kindertagesstätten, Vereinsgebäuden, Begegnungsstätten, Hotels und Gaststätten, Praxen und Physiotherapien, Nähstudios, Töpfereien und Keramikstuben sowie in Verwaltungszentren des Landkreises an.

Die meisten Kurse waren dieses Jahr mit 325 in Zwickau geplant, außerdem weitere 325 in Werdau (74), Crimmitschau (36), Wilkau-Haßlau (48), Limbach-Oberfrohna, Lichtenstein und Hohenstein-Ernstthal (je 24), Glauchau (34), Fraureuth (12), Meerane (15), Oberlungwitz und Kirchberg (je 5), St. Egidien (4), Wildenfels und Neukirchen (je 8), Remse (2), Bernsdorf und Callenberg (je 1).

Von den 650 in diesem Jahr angebotenen Kursen fanden und finden 502 statt. Die meisten gibt es im Fachbereich Sprachen, gefolgt vom Bereich Gesundheit, dem Bereich Beruf und Mensch sowie dem Bereich Kultur.

Mit 149 Dozenten (89 weiblich, 51 männlich) gibt es dieses Jahr 23 mehr als 2017. Mit 5271 Teilnehmern zählt die Volkshochschule Zwickau 2018 fast 300 mehr als im Jahr zuvor.

Hatte die Einrichtung noch voriges Jahr verkündet, dass 85 Prozent der Teilnehmer älter als 50 Jahre sind, so korrigierte jetzt deren Leiter Patrick Schulze. Es seien lediglich 65 Prozent, sagte er am Donnerstag bei einem Pressegespräch. Die Frauen seien weiterhin mit 75 Prozent die eifrigsten Volkshochschulbesucher.

Neben Kursen gibt es auch einzelne Vorträge. Bei dem über Reichsbürger im Martin-Luther-King-Zentrum in Werdau verzeichnete man einen regelrechten Besucheransturm. (vim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...