Vorfreude auf die Kober-Sause wächst

Ob Feuerwerk über dem Wasser oder Aktionen Werdauer Vereine - die Feierlichkeiten zum 90.Geburtstag der Talsperre in Langenhessen bieten für jeden etwas.

Langenhessen.

Freier Eintritt und kostenloser Parkplatz - so beginnt für die Besucher der Feierlichkeiten zu 90 Jahre Koberbachtalsperre Langenhessen der 31. August. An jenem Samstag steht die "größte Badewanne im Landkreis" den ganzen Tag im Mittelpunkt des Interesses. "Seit rund einem Jahr machen sich die Mitglieder des Organisationsteams Gedanken, was man auf die Beine stellen könnte", sagte am Dienstagnachmittag bei einem Pressegespräch auf dem Rettungsturm im Strandbad Rathaussprecher André Kleber, der auch Vorsitzender der Wasserwacht Koberbachtalsperre ist. Die "Freie Presse" hat die schönsten Aktionen zusammengefasst.

Tag der offenen Talsperre: Besucher haben die Gelegenheit, die Dammkrone samt Entnahmeturm und Hochwasserentlastungsanlagen in Augenschein zu nehmen. Werdauer Vereine und Unternehmen werden sich entlang des Ufers mit verschiedenen Aktionen vorstellen. So zeigt zum Beispiel Autokino-Besitzer Andreas Osse, wie die Filmtechnik funktioniert. Stand-up- Paddeln ist beim Kanu und Freizeitsportverein "Pleißental" angesagt. Die Marinekameradschaft bietet ganztägig Fahrten über die Kober an. Bei den Tauchern sind Rettungsübungen zu erleben. "Es war uns wichtig, etwas Authentisches zu machen, das zur Talsperre passt, und kein eingekauftes Programm, das Konkurrenz zu diversen Stadtfesten ist", sagte Oberbürgermeister Stefan Czarnecki CDU).


Bühne am "Seehaus": Dort beginnt der Festtag mit einer Andacht der Langenhessener Pfarrerin Claudia Knepper, bevor ab 10 Uhr die Bands und Ensembles das Bühnenprogramm bestreiten. "Bis auf einen Künstler aus Dresden kommen alle Akteure aus der hiesigen Region", sagte Jennifer Schatz, Mitinhaberin der Gaststätte "Seehaus". Das Programm soll Alt und Jung gefallen. So gibt unter anderem der Posaunenchor mit Bläsern aus dem Pleißental Proben seines Könnens. Für die kleinen Besucher ist eine Zaubershow geplant, die Band "Soundwave" tritt für die Großen auf.

"Kober in Flammen": Dieses Feuerwerk soll der krönende Abschluss der Feierlichkeiten werden. Gegen 21 Uhr wird es in den Abendhimmel geschossen. Der Werdauer Feuerwerker Kay Martin wird auf Kober-Schwimminseln die Pyrotechnik für das Spektakel aufbauen. Finanziert wird die Show durch einen Sponsor. Für die Versorgung der Gäste ist auch während dieses knalligen Schlusspunktes gesorgt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...