Weil Mitmachen einfach Ehrensache ist

Wer sich ehrenamtlich engagiert, bringt Zeit und Energie ohne Vergütung zum Wohle anderer ein. Die Sächsische Ehrenamtskarte ist ein Angebot, solche Leute zu würdigen.

Werdau.

Eine attraktive Möglichkeit der Wertschätzung für gesellschaftliches Engagement stellt die Sächsische Ehrenamtskarte dar. Die Stadt Werdau macht seit 18. Februar 2016 mit bei dem Programm, das Inhabern der Karte eine Reihe von Vergünstigungen anbietet, zum Beispiel für den Besuch von Schwimmbädern, Schlössern und Museen.

Das Werdauer Hallen- und Freibad "Webalu" war damals der erste Unterstützer im Landkreis Zwickau. Es folgten das Schuhhaus Wenk, die DRK-Wasserwacht Koberbachtalsperre, das Spezialitätenrestaurant "Goa" in Steinpleis und die Firma Bustouristik Hühn. "Werdau hat als erste Stadt auch Unternehmen und Dienstleister eingebunden und zeigt damit, wie wichtig das Ehrenamt und seine Unterstützung für die Gesellschaft sind. Hier geht die Förderung der freiwilligen Helfer weit über das Repertoire der öffentlichen Einrichtungen hinaus", so der Landtagsabgeordnete Jan Löffler.


Am Mittwoch sind drei neue Partner in die Runde aufgenommen worden: die Verkehrswacht Zwickauer Land, Näser Optik Werdau und die Firma Winkle Polsterbetten am Standort Langenhessen. Alle gewähren Nachlässe und Sonderkonditionen. "Das Ehrenamt ist eine der wichtigsten Stützen unseres Zusammenlebens. Egal ob im Sport, der Kultur und Heimatpflege oder bei Rettung und Sicherheit - die Arbeit und der Zusammenhalt sind von unschätzbarem Wert", lobt Oberbürgermeister Stefan Czarnecki. In den letzten drei Jahren hat die Stadt Werdau gut 200 Anträge für die sachsenweit gültige Ehrenamtskarte erhalten und diese ausgestellt. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...