Welches Gebäude krönt dieser Turm?

49 Zuschriften sind zum Mai-Fotorätsel eingegangen. Alle waren richtig. Heute gibt es eine neue Rätselnuss.

Callenberg.

Der Kreisverkehr an der B180 zwischen Waldenburg und Callenberg ist relativ neu. Trotzdem erkannten ihn in dem im Mai abgebildeten Detail im Fotorätsel immerhin 49Leser aus 19 Orten. Sogar aus St. Ingbert, Nagold, Nobitz und Reichenbach im Vogtland gingen Zuschriften ein.

Steffi Mehlhorn aus dem Waldenburger Ortsteil Schwaben weiß, dass der Kreisverkehr erst im vorigen Jahr gebaut wurde. "Er zeigt die historische Silhouette von Callenberg und Altenburg. Das hat mit dem Prinzenraub im Jahre 1455 zu tun", teilt sie mit. "Der Teil des Weges, den es betrifft, führt wie früher schon von Altenburg nach Callenberg. Und, so die Überlieferung, im Rittergut zu Callenberg wurde die Strickleiter geknüpft, die beim legendären Prinzenraub durch Kunz von Kaufungen im Altenburger Schloss als Werkzeug diente.


Das Kunstwerk im Inneren des Kreisverkehrs besteht aus acht jeweils mehrere 100 Kilogramm schweren Teilen. Kai Friedrich und Tobias Hasselbach von der Gersdorfer Firma Metallbau Maltitz haben es nach dem Entwurf des Künstlers Klaus Kux aus Langenchursdorf gefertigt. Die Silhouetten sind mittels Laser auf Hundertstel genau aus Cortenstahlplatten herausgeschnitten worden. In einer Drei-Walzen-Maschine haben sie die richtige Krümmung erhalten. Anschließend sind die Füße rangekommen. Auf dem Foto ist gut zu sehen, dass Cortenstahl auf der Oberfläche durch Bewitterung eine Rostschicht bildet. Unter dieser gibt es aber eine besonders dichte Sperrschicht, die die Stahlteile vor weiterer Korrosion schützen. Klaus Kux freut sich darüber, wie seine Idee umgesetzt wurde. "Genauso habe ich es mir vorgestellt", sagte er, als die Teile fertig waren. Er berichtete, dass er auf Reisen in den Süden immer wieder schön gestaltete Kreisverkehre bewundert habe. "Als ich hörte, dass für den neuen Kreisverkehr in Callenberg eine Idee gesucht wird, habe ich einige Skizzen angefertigt", sagte er. Im Ortschaftsrat rannte Kux mit seinem Vorschlag offene Türen ein. Im Gemeinderat gab es Bedenken, ob das Kunstwerk den Kreisverkehr unsicher macht. Aus allen Zuschriften zum Fotorätsel sind drei Gewinner gezogen worden: Winfried Seyfert aus Hohenstein-Ernstthal, Christine Friedrich aus dem Oberwieraer Ortsteil Wickersdorf und Silke Lindner aus Callenberg.

Heute gibt es eine neue Rätselnuss zu knacken. Die "Freie Presse" fragt: Welche Bildungseinrichtung in Zwickau krönt dieser Turm (linkes Foto)? (mit hpk)

Einsendungen bitte bis zum 30. Juni an die Lokalredaktion der "Freien Presse", Hauptstraße 13 in 08056 Zwickau, oder per E-Mail schicken. Mit seiner Einsendung erklärt sich jeder Teilnehmer einverstanden, dass sein Name und Wohnort im Auswertungsbeitrag der "Freien Presse" print und online genannt werden dürfen. Nach Abschluss des Gewinnspiels werden alle Karten und Briefe vernichtet und die E-Mails gelöscht. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Leseraktion-westsachsen@

freiepresse.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...